FREUNDE – unsere Strukturen

Die Programminhalte werden über ausgebildete FREUNDE-Trainerinnen und Trainer dem pädagogischen Fachpersonal in Kindertageseinrichtungen im Rahmen mehrtägiger Fortbildungsmodule vermittelt. Die FREUNDE-Trainerinnen und -Trainer haben einen staatlich anerkannten Berufs- oder Studienabschluss mit Bezug zu Gesundheit und Prävention, Erfahrung im frühkindlichen Bildungsbereich sowie in der Erwachsenenbildung. Sie arbeiten im Rahmen von FREUNDE nach verbindlichen Qualitätsstandards und nach einer einheitlichen Struktur, die im FREUNDE-Handbuch festgelegt sind.

FREUNDE arbeitet nicht neben den etablierten Strukturen, wie z. B. Kindergartenfachberatung und Suchtberatung, sondern bewusst mit ihnen zusammen. Dabei unterstützt FREUNDE die Kindertageseinrichtungen bei Aufgaben, für die in der Praxis häufig die Ressourcen fehlen. Die Bildung regionaler Netzwerke im Elementarbereich wird bewusst unterstützt.

Die Schulungen der FREUNDE-Trainerinnen und -Trainer erfolgen über die Aktion Jugendschutz und werden mit erfahrenen FREUNDE-Fachkräften durchgeführt (Train the Trainer). Die Stelle der überregionalen Programmleitung ist bei der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. angesiedelt, hier wird FREUNDE konzeptionell weiterentwickelt, die Trainer bei der Umsetzung begleitet und unterstützt. Für die Koordination der FREUNDE-Aktivitäten gibt es in den Bundesländern Kooperationen mit Fachkräften von Fachstellen, die auch das Trainernetzwerk vor Ort koordinieren und betreuen.

Die Träger von FREUNDE

Stiftung FREUNDE

Der institutionelle Vertreter von FREUNDE ist die Stiftung FREUNDE. Die Stiftung wird geleitet vom Vorstand und beraten von einem Stiftungsrat. Satzungszweck ist die dauerhafte Etablierung und weitere Verbreitung von FREUNDE. Als ein flächendeckendes Präventionsmodell für Kindertageseinrichtungen soll FREUNDE zu einer festen Säule bei der Erziehung unserer Kinder werden. Die Ansprechpartner der Trägerschaft finden Sie unter www.stiftung-freunde.de

Verein Stiftung FREUNDE e.V.

Zweck und Zielsetzung des Vereins ist es, die Stiftung FREUNDE in ihrer Arbeit zu unterstützen und dafür zu sorgen, dass über Mitgliedschaften oder Spenden von Einzelpersonen, Rotary Clubs und Firmen die notwendigen Mittel zur erfolgreichen Fortführung der Stiftungsaktivitäten bereitgestellt werden. Die Aktivitäten des Fördervereins, die Satzung und die Kontaktpersonen sind unter www.stiftung-freunde-foerderverein.de abrufbar.

Aktion Jugendschutz

Inhaltlich ist FREUNDE bei der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. angesiedelt. Als Fachinstitution im erzieherischen Jugendschutz bietet diese, neben der Herausgabe einer eigenen Fachzeitschrift „proJugend“, Informations- und Arbeitsmaterialien, Fachberatung und Fortbildung für Fachkräfte in Kindergarten, Schule, Jugendarbeit und Jugendhilfe an. Ihre Themenschwerpunkte sind Gewaltprävention, Suchtprävention, Sexualpädagogik, Medienpädagogik/Jugendmedienschutz, Prävention gegen Glücksspielsucht und Prävention gegen sexuelle Gewalt. Weitere Informationen finden Sie unter: www.bayern.jugendschutz.de.

FREUNDE – bundesweit und in Österreich

Umsetzung in Bayern

Das FREUNDE-Programm startete 1998 mit ersten Bausteinen. Seither wächst das Programm stetig und wird auch inhaltlich kontinuierlich weiterentwickelt.

Seit Juli 2017 wird das Programm in Kooperation mit der AOK Bayern – Die Gesundheitskasse durchgeführt. Die AOK Bayern fördert anerkannte Präventionsangebote, die die Gesundheitskompetenzen aller Beteiligten in Kitas stärken. Das FREUNDE-Programm ergänzt sehr gut das AOK-Gesundheitsprogramm ‚JolinchenKids – Fit und gesund in der KiTa‘, das in Bayern in zahlreichen Kitas umgesetzt wird. Als weitere Unterstützer stehen u.a. das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hinter FREUNDE. Mehr Infos auf der Website der AOK Bayern.

FREUNDE - International

Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern e.V.

In Bayern findet die Ausbildung der FREUNDE-Trainer/innen in Kooperation mit dem Verband katholischer Kindertageseinrichtungen statt, dem größten Träger von Kitas in Bayern. Seit 2014 werden hier erfolgreich FREUNDE-Trainer/innen ausgebildet, die das Programm wiederum an die pädagogischen Fachkräfte in zahlreichen Kitas weitergeben. Mehr auf der Website des Verband

Landeshauptstadt München – Programm für Suchtprävention

Seit 2014 ist FREUNDE ein fester Bestandteil des ganzheitlichen Programms zur Suchtprävention der Landeshauptstadt München. Im Rahmen dieser Kooperation wurden FREUNDE-Trainer/innen ausgebildet. Darüber hinaus stellt die Stadt Mittel für die Umsetzung der FREUNDE-Seminare in allen Kindertageseinrichtungen in München bereit.

Mehr erfahren Sie auf der Website den Landeshauptstadt München

FREUNDE in Sachsen

FREUNDE wird seit 2007 durch die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. landesweit koordiniert und fachlich begleitet. Schirmherrin von FREUNDE in Sachsen ist die Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Frau Barbara Klepsch. FREUNDE stimmt mit dem sächsischen Bildungsplan überein und ist mit den Angeboten und Akteuren der Lebenskompetenzförderung und Familienbildung vernetzt.

Um die sachsenweite Programmeinbettung zu ermöglichen, wurden FREUNDE–Trainer/innen aus dem Gesundheits- und Suchtbereich (Fachkräfte und Multiplikatoren aus Jugendämtern, Gesundheitsämtern, freier Träger) qualifiziert. Die tragfähigen und kooperativen Vernetzungsstrukturen bilden die Grundlage für die geleistete Fortbildungsarbeit der FREUNDE-Trainer/innen im Land. 
Förderer des FREUNDE-Programms ist das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz. Mehr Informationen finden Sie unter www.slfg.de.

FREUNDE in Nordrhein-Westfalen

2013 wurden die ersten FREUNDE-Trainer/innen für NRW ausgebildet. 2016 fand diese Ausbildung zum ersten Mal in Kooperation mit der ginko Stiftung für Prävention statt. Das FREUNDE- Trainerteam in NRW koordiniert seit 2019 Uwe Holdmann, der selbst seit der ersten Ausbildung als FREUNDE-Trainer tätig ist.

Mehr erfahren Sie auf der Website der Landeskoordinationsstelle für Suchvorbeugung in NRW

Österreichisches Jugendrotkreuz

Rotary in Österreich hat für die Umsetzung von FREUNDE seit vielen Jahren eine erfolgreiche Kooperation mit dem Österreichischen Jugendrotkreuz. Inhaltlich wird das Programm durch den Landesgeschäftsführer des ÖJRK Salzburg, Gerald Gutschi, betreut. Organisatorisch ist Lilo Beirl vom ÖJRK Wien für die Umsetzung des Programms tätig. Mehr Informationen finden Sie auf der Website www.jugendrotkreuz.at.

Maus

Datenschutzhinweis


Wir verwenden in dieser Website nur so genannte Session Cookies, die nach dem schließen des Browsers wieder gelöscht werden. Diese Cookies werden nicht zur Verhaltensanalyse verwendet sondern dienen lediglich dem Komfort für die Nutzung unserer Website, z.B. um Formulardaten nach einer fehlerhaften Eingabe wieder anzuzeigen.

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten sowie ggf. Videos, welche alle von den jeweiligen Anbietern dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. mehr Informationen dazu erhalten Sie hier: Datenschutzinformationen