FREUNDE - Unsere Ziele

FREUNDE beruht auf dem von der WHO empfohlenen Ansatz der Förderung von Lebenskompetenz und orientiert sich an den Bildungsplänen der Länder mit ihrem ganzheitlichen Bildungsauftrag für Kindertageseinrichtungen. Als langfristig angelegtes und nachhaltiges Angebot der universellen Prävention zielt das Programm auf eine umfassende Stärkung von Lebenskompetenzen in dem Bereich der frühkindlichen Erziehung. Kinder, deren soziale und personale Kompetenzen erkannt und gestärkt werden und die auf soziale Ressourcen zurückgreifen können, lernen eine Vielfalt von Verhaltensweisen, die es ihnen ermöglichen konstruktiv mit schwierigen Alltagssituationen umzugehen und aktuelle Lebensanforderungen zu meistern.

Der Grundstein der Lebenskompetenzen als Basis für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung wird in den ersten Lebensjahren gelegt und bildet sich in sozialen Interaktionsprozessen. Die Kita bietet, neben der Familie, ein breites Übungs- und Lernfeld für die Entwicklung und positive Beeinflussung dieser Kompetenzen.

Im Mittelpunkt der standardisierten Fortbildungsmodule für Erzieherinnen und Erzieher stehen Selbstwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Problemlösefähigkeit in Gruppen, Verantwortungsbereitschaft, Umgang mit Stress und Emotionen sowie kreatives und kritisches Denken. Grundlage des Programms bildet der ressourcen- und lebensraumorientierte Ansatz.

FREUNDE richtet sich daher an jene Zielgruppen an, die an der Erreichung unserer Ziele mitwirken:

Das pädagogische Fachpersonal

Die Programminhalte werden über ausgebildete FREUNDE Trainerinnen und Trainer dem pädagogischen Fachpersonal in Kindertageseinrichtungen im Rahmen mehrtägiger Fortbildungsmodule vermittelt und methodisch umgesetzt. Durch einen begleiteten Erfahrungsaustausch – im Team oder teamübergreifend wird gewährleistet, dass FREUNDE auch langfristig in den Kitas umgesetzt wird.

Die Eltern

FREUNDE sensibilisiert Eltern für die Thematik und bietet ihnen Informationen und aktive Unterstützung bei der eigenen Erziehungstätigkeit an.

Die Kinder

FREUNDE erreicht die Kinder in den Einrichtungen über das pädagogische Fachpersonal. Dieses übernimmt die Aufgabe, die FREUNDE Vorhaben zu planen, durchzuführen und zu reflektieren. Die Haltung zum Kind entscheidet maßgeblich über die Qualität der Beziehung zwischen Kind und Fachpersonal. Die Optimierung der Beziehungsqualität auf Basis einer humanistischen Grundhaltung in den Einrichtungen ist daher eines der wichtigsten Ziele von FREUNDE. Dadurch werden die Qualität der gesamten Arbeit und damit auch die Umsetzung der Präventionsziele nachhaltig beeinflusst.

Die Module von FREUNDE sind so gestaltet, dass sie Kindern im Vorschulalter viel Spaß machen und so besonders gut erreichen.

Die Öffentlichkeit

Auf die Verhaltensprävention wird bei FREUNDE besonderer Wert gelegt. Daneben wird die Verhältnisprävention jedoch nicht außer Acht gelassen. Die Öffnung der Kindertageseinrichtungen über den Kreis der beteiligten Eltern hinaus bewirkt eine Sensibilisierung des Umfelds für die Themen der universellen Prävention. Dazu tragen auch öffentliche Elternabende, Informationsveranstaltungen, Benefizveranstaltungen und Presseberichte bei. Ebenso führt der durch die Seminararbeit angeregte ständige Austausch des Fachpersonals untereinander zu einer örtlichen Vernetzung von Einrichtungen und zum kollegialen Austausch in den Einrichtungen.

Maus

Datenschutzhinweis


Wir verwenden in dieser Website nur so genannte Session Cookies, die nach dem schließen des Browsers wieder gelöscht werden. Diese Cookies werden nicht zur Verhaltensanalyse verwendet sondern dienen lediglich dem Komfort für die Nutzung unserer Website, z.B. um Formulardaten nach einer fehlerhaften Eingabe wieder anzuzeigen.

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten sowie ggf. Videos, welche alle von den jeweiligen Anbietern dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. mehr Informationen dazu erhalten Sie hier: Datenschutzinformationen